Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Mein Gästebuch

Mein Gästebuch
( 164 Personen sind seit dem 5.Januar 2008 eingetragen. )


Bitte tragen Sie sich ins Gästebuch ein.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Bild oder Datei: (Max. 50MB)
Ihr Kommentar:




108) Ingo aus Greifswald schrieb am 18.Juli 2013 um 15:54 Uhr:
--
Sehr geehrter Herr Keweloh,

meine Schwester Karin hat Inen ja schon geschrieben. Ich möchte als ehemaliger Hillersleber auch meine Glückwünsche zu der von Ihnen geleisteteten Cronik - Arbeit gratulieren. Ich bin 1969 noch in der alten Schule beim Friedhof in Hillersleben 2 eingeschult worden. Klassenlehrerin war damals eine Frau Krause. Wenn wir "böse" waren, mussten wir immer in der Pause um einen dicken Baum laufen der mitten auf dem Schulhof stand. In Wedringen waren die Klassenräume für Chemie und in Hillersleben Dorf waren auch einige Unterrichtsstunden. An manschen Tagen ist der Schlbus mit Hänger gefahren (Skodabusse) da haben wir uns immer gestritten wer dort sitzen darf, weil es immer so schön gerumpelt hat. Natürlich kann ich mich auch an die Kasernen und an das Gleisdreieck vor der Flutung erinnern. Wenn es interressiert kann ich auch noch ein paar geschichten erzählen. Ingo Bonath (damals in der oberen Straße 6)


107) Mike aus Nordhausen schrieb am 18.Juni 2013 um 22:00 Uhr:
--
Die Nordhäuser bedanken sich ganz herzlich bei Daniel für seine unterhaltsame und informative Führung.
Es waren tolle Stunden!

Herzliche Grüße Mike

106) MilitariaMD aus Magdeburg schrieb am 9.April 2013 um 21:01 Uhr:
Homepage: http://www.nexusboard.net/index.php?siteid=15919
--
Die Fachgruppe Militär und Garnisonsgeschichte Magdeburg bedankt sich für den herzlichen Empfang und die sehr informative Dokumentation bei Herrn Keweloh...wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit und weitern Wissensaustausch, sowie gemeinsame Erkundungstouren...

beste Grüße

MilitariaMD

105) MilitariaMD aus Magdeburg schrieb am 30.März 2013 um 14:21 Uhr:
Homepage: http://www.nexusboard.net/index.php?siteid=15919
--
Sehr geehrter Herr Keweloh, ich habe hier noch 2 Videos von der Garnison...vielleicht interessiert es sie ja.

http://www.youtube.com/watch?v=TC0Nrrpg-ho

http://www.youtube.com/watch?v=CPu09YHROuc

beste Grüße von der Fachgruppe Militär und Garnisonsgeschichte Magdeburg

104) Ingrid Bahß aus Köln/Werben schrieb am 23.März 2013 um 14:17 Uhr:
Homepage: http://www.bahss.de
--
Lieber Herr Keweloh,
Ihre web site ist sehr spannend und informativ. Auch berührend. Auch mir kommen viele Erinnerungen mit russischen Soldaten in Magdeburg. Auch traurige erinnerungen sind dabei, wenn die armen Soldaten bei Mannövern frierens an der Kreuzung standen. Oder auch das Wissen um die Härten im Leben der russischen Soldaten. Da gäbe es viel zu erzählen. Ich habe nach der Wende als Fotografin viele Reisen in den Hohen Norden von Rußland gemacht. Am berührendsten war es, als ich mit dem Rucksack durch russische Dörfer gewandert bin.
Jetzt freue ich mich sehr auf eine persönliche Begegnung in Hillersleben. Mit Gewißheit habe ich die Kamera dabei.

ganz herzlich

Ingrid Bahß

103) Ute Schröder aus Hillersleben schrieb am 7.März 2013 um 16:16 Uhr:
--
Hallo Herr Keweloh,
habe öfter schon Ihre Berichte über Hillersleben gelesen/angesehen. Allerdings nicht über diese Homepage. Wer sich nicht selbst nur im Ansatz so bemüht, weiß nicht wieviel Zeit, wenn auch gern, geopfert wird. Und das freiwillig!! Hut ab ! Außerdem ist es für diejenigen, die fern der Heimat wohnen immer mal eine Möglichkeit "kurz mal reinzuschauen."
Als ich heute morgen beim MDR die Nachricht über den Abriss der Garnision erfuhr, mußte ich gleich Hillersleben aufrufen. Ich suchte Bilder, die ich auch auf dieser Hompage fand: Die Abholzung! Das hat sowas Endliches! Auch ich habe dort, wie viele aus Hillersleben und Umgebung, in diesem Objekt eingekauft. Wenn man die Bilder sieht, kommen Erinnerungen aus der Kinder- und Jugendzeit auf.
Gut, daß Sie für die Nachwelt und die Geschichte Hillerslebens so viele Informationen gesammelt haben. Bald ist davon nichts mehr da. Traurig eigentlich. Die Häuser, wie sie jetzt aussehen, sind sicher nicht mehr zu erhalten. Aber das war ja mal anders! Als viele Leute Interesse hatten die Häuser zu kaufen und zu renovieren, ging das aus welchen Gründen auch immer, nicht. Es hieß: das Objekt
geht nur im Ganzen für die berühmte obligatorische Mark weg. Hallo?? Das Ergebnis konnte man kontinuierlich verfolgen und jetz sogar sehen. Die beiden Orte Hillersleben durch ein Wohngebiet zu verbinden wäre sicher klüger und schicker gewesen, als durch einen Solarpark. Dafür stehen bestimmt anderswo auch Grundstücke zur Verfügung. Ob das für den Zuzug in Hillersleben förderlich ist? Da haben
einige Leute ihre Hausaufgaben wohl nicht gemacht.
Was passiert mit den alten Bäumen im Park? MFG Ute

102) Karin aus Magdeburg schrieb am 21.Februar 2013 um 01:46 Uhr:
--
Hallo Herr Keweloh, tolle Seite. Sehr schöne Erinnerungen. Habe meine schönsten Kinderjahre in der Oberen Str. der Siedlung verlebt. Mein Vater (Jahrgang 1939) hatte sehr viel Kontakt in die Garnison. Er beherrschte die russische Sprache perfekt.Wir sind als Kinder damit aufgewachsen. Ich müsste wirklich mal seinen Nachlaß nach alten Bildern durchsehen. Seie denn, es interessiert auch, wie es früher in der Siedlung aussah. Denn mein Großvater hat, wenn ich mich richtig erinnere, diese seinerzeit mit aufgebaut. Viele liebe Grüsse und weiterhin gutes Gelingen mit Ihrer Seite, herzlichst Karin Voß, geb. Bonath

101) Timofeev aus Litauen schrieb am 5.Januar 2013 um 16:41 Uhr:
--
Vielen Dank für die Tour in die Garnison Hillersleben 2012.12.30.


Diese Seite wurde 72.092 mal aufgerufen, davon 14.211 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 21